Karin Redlich ist Gründungsmitglied des Waidak-Media e.V. und seit 2001 im Vorstand des Vereins. In ihrer Position ist sie zuständig für die Konzeption und Realisierung von Medienproduktionen und Fortbildungsangeboten. Sie vertritt den Verein nach außen und ist verantwortlich für die Pressearbeit, sowie für die Kooperation mit anderen Institutionen. Sie hat sich die Auswertung der Projektarbeit und die Weiterentwicklung der Arbeitsansätze zur Aufgabe gemacht und ist seit der Gründung des Vereins verantwortlich für seine Jahres- und Finanzplanung.

1991 Aber wir doch nicht - 10 Frauen über sich und ihre Vergangenheit
Das Video ist eine Produktion des Nachbarschaftsheims Schöneberg/Theater der Erfahrungen, bei der ich als Kamera-Assistentin und Tonfrau mitgearbeitet habe.
Es wurde im ORB und im SFB/Schulfernsehen gesendet, über die Landesbildstellen vertrieben und vielfach in der Bildungsarbeit eingesetzt.
Regie: Johanna Kaiser
1991 Von Gewalt halt ich nicht viel – nur mit Gewalt erreichst Du ne Menge
- dokumentarische Beobachtung einer Marzahner Clique -
Gabriele Mauch/Karin Redlich
Das Video wurde 1993 beim ZDF/3sat im Rahmen einer Live-Sendung mit anschließender Diskussion mit beteiligten Jugendlichen gesendet, über die Landesbildstellen vertrieben und vielfach in der Bildungsarbeit eingesetzt.
1993 Wenn Du in mein Dorf fährst – dann grüß mir das Meer
- 2 Palästinenserinnen erzählen ihre Geschichte -
Gabriele Mauch/Karin Redlich
wurde öffentlich im Haus der Kulturen der Welt gezeigt und in der Bildungsarbeit diverser sozialer Träger eingesetzt.
1994 Labyrinthe – Griechische Gesten
Videodokumentation über interkulturelle Missverständnisse -
Gabriele Mauch/Karin Redlich
ist eine Auftragsproduktion des Understandingbus Berlin e.V..
Das Video wurde vom Understandingbus Berlin e.V. zusammen mit einem Buch zum selben Thema in der interkulturellen Bildungsarbeit eingesetzt.
1996 Tod durch Erziehung?! – eine Klasse forscht zum Thema Jugendkonzentrationslager
ist anlässlich des 50. Jahrestages des Kriegendes im Rahmen des Projektes „ein Blick zurück und in die Zukunft – Jugendkonzentrationslager 1933 –1945" entstanden. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Loretta Walz, Gabriele Mauch und einem Team von Honorarmitarbeitern realisiert. Es entstand das o.g. Video und eine Broschüre, beides wurde über die Landesbildstellen vertrieben und bei Lehrerfortbildungen, sowie in den KZ-Gedenkstätten Moringen und Ravensbrück eingesetzt.
1998 Spurensuche – eine Theaterreise
jüdische Identität im Spiegel der Generationen -
ist eine Produktion des Nachbarschaftsheims Schöneberg/Theater der Erfahrungen, bei der ich als Aufnahmeleiterin gearbeitet habe. Das Video wurde im SFB Schulfernsehen gesendet.
Regie: Johanna Kaiser
1999/2000 ... ne ganz andre Zeit – Geschichten von Hummeln und Sternschnuppen
ein Versuch der Annäherung zweier Generationen
Regie: Eva Löhr/Karin Redlich
entstand im Rahmen des Projektes „Jugendzeit", das Eva Löhr und ich in Zusammenarbeit mit dem Kulturnetzwerk Neukölln e.V. realisiert haben. Zu beziehen über unseren Vertrieb.
2002 Eine, zwei, keine Heimat – ein Film über Russlanddeutsche – Deutsche, Russen und Aussiedler
ist im Rahmen des Projektes „Wiedersehen mit Walja" entstanden, an dessen Realisierung ich maßgeblich mitgearbeitet habe.
Regie: Eva Löhr.
Zu beziehen über unseren Vertrieb.
2005 > Tischgespräche - Erinnerungen an die Nachkriegszeit
Zwei kurze Interviewfilme mit Zeitzeuginnen, die als Zwischenergebnis im Rahmen des grossen Mulimedia-Projekts der Insulaner verliert die Ruhe nicht entstanden sind.
> CD-Rom: Widerstand + Solidarität -
Projektleitung & Videoschnitt; Waidak media e.V.
> Voll auf die Freiheitsglocke - der Insulaner I; Projektleitung & Videoschnitt; Waidak media e.V.
> durch die Hölle gegangen - Frauen im KZ Sachsenhausen; Projektleitung & Workshop; Waidak media e.V. 
2006 > Die Frage nach dem Unterschied; Projektleitung & Workshop; Waidak media e.V. / medi@ktiv
> Ich hab mir immer gedacht, ich muss hier wieder rauskommen; Projektleitung & Workshop; Waidak media e.V.
 
> Videoschnitt für Deutschland schläft - der Insulaner II; Projektleitung & Workshop; Waidak media e.V.